Umfrageergebnis anzeigen: Welche Schulnote gebt ihr Homefront?

Teilnehmer
21. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1 - sehr gut

    4 19,05%
  • 2 - gut

    5 23,81%
  • 3 - befriedigend

    3 14,29%
  • 4 - ausreichend

    3 14,29%
  • 5 - mangelhaft

    5 23,81%
  • 6 - ungenügend

    1 4,76%

Thema: Homefront - Community-Review

Diskutiere im PS3 Forum über Homefront - Community-Review im Bereich "Homefront". Hallo Leute, Nachdem man in den vergangenen Wochen immer wieder versicherte, dass man mit “Homefront” zu den Größen des Genres ...
  1. #1
    Capricorner
    Gast

    Standard Homefront - Community-Review

    Hallo Leute,

    Nachdem man in den vergangenen Wochen immer wieder versicherte, dass man mit “Homefront” zu den Größen des Genres aufschließen möchte, wurden die Jungs der Kaos Studios in diesen Tagen von der Realität eingeholt. So wurde der Titel den anfänglichen Erwartungen bisher nicht gerecht und pendelte sich bei einer Durchschnittswertung von knapp 75 Prozent ein.
    Das kann ich aktuell so unterschreiben.

    Hab mir Homefront vorbestellt und bin (momentan) total enttäuscht! Was haben die Entwickler vorher für Lobeshymnen geschwungen und versprochen wie toll ihr Spiel doch im Vergleich zur Shooter-Konkurrenz sein wird? (Okay, das macht zwar jeder, aber soviel Schwachsinn habe ich vorher noch nie gehört. Schon die Meldung mit der kurzen Spieldauer des SP hat mich stutzig gemacht und enttäuscht!) Leider wurde all das nicht eingehalten, hätte Homefront am liebsten gestern Nacht wieder zurückgebracht.
    Warum? Ganz einfach...
    …den Singleplayer hatte ich tatsächlich schon nach 6Std. durch, wobei ich mir wirklich Zeit gelassen habe.
    Den Schwierigkeitsgrad kann man zu Anfang nicht selbst festlegen. Er ist auf "Normal" voreingestellt und nicht wirklich fordernd, obwohl es einige unausgeglichene Schwankungen in der Schwierigkeit gibt. Meist läuft´s jedoch problemlos. Ansonsten kann man 4 Stufen einstellen: Einfach, Normal, Schwer und Guerilla.

    Die Grafik ist, für ein neues Spiel, ungewohnt alt und die Charaktere haben seltsame grüne Linien um ihre Konturen. Eigentlich ist die Grafik passend zum Szenario, hätte nur halt etwas moderner und schärfer sein dürfen. Wirkt halt wie vor 2 Jahren.

    Eure KI-Kumpel sind (mal wieder) nicht die Hellsten und stehen oft blöd im Weg rum, leider ist immer ein Vorturner von denen nötig um weiter zu kommen. Wenn man jedoch zu schnell ist dauert´s ewig
    bis sie mal hinterherkommen. Wenn man langsamer ist warten sie sekundenlang vor ner verschlossenen Tür oder nem Schrank, der von denen aus´m Weg geräumt werden muss bevor es weitergeht.
    Auch kampftechnisch sind sie eher schwach. Es ist mir oft passiert, dass sie vor mir stehen, aber nix machen und die Gegner an denen vorbeilaufen (wobei die Gegner-KI auch nicht grad mit IQ-Punkten vollgestopft ist).
    Apropos kampftechnisch, die Waffen sind zahlreich und „fühlen“ sich gut an. Es gibt an jeder Ecke Muni und Waffen, die man von gefallenen Gegnern einsammeln kann.

    Die Level sind ganz nett gestaltet, aber halt auch nix dolles. Man hat halt mit dem SP ne kurze Zeit lang Spaß, aber mehr auch nicht.

    Die Steuerung ist identisch mit der von CoD: BO und geht gut von der Hand. Möglichkeiten in Deckung zu gehen und ruhig abzuwarten gibt es kaum, da das Spiel auf Action setzt und selbst Wände und Betonbarrieren von den Gegnern zerschossen werden (was ja auch realistisch ist).
    Die Story ist recht mau und auch das Ende ist ziemlich schwach und für mich persönlich zu plötzlich. Außerdem lässt es diverse Fragen offen.

    Von den versprochenen Innovationen, der Kinoreifen Erzählweise, der Gameplay-Dichte inkl.-Abwechslung und unvergesslichen Momenten des SP hab ich nix gemerkt, für mich eher 08/15, aber KAOS hat das Genre ja auch nicht neu erfunden.

    MULTIPLAYER

    Bevor man im MP losgehen kann, muss man erstmal nen Online-Code, den sogenannten Kampf-Code, eingeben. Leider habe ich keine Option gesehen, wo man (wie z.B. bei EA) eine 7-tägige-Testphase zum Reinschnuppern hat. Entweder Code, oder Pech gehabt. Somit fällt Homefront schon mal flach, falls man es sich mal eben zum Testen aus der Videothek ausleihen will.

    Zum eigentlichen MP kann ich nur sagen, das er gestern und heute grottenschlecht lief, wenn er denn mal lief! Hatte regelmäßig Probleme mit nem Freezer und musste mehrmals die Konsole komplett neustarten, weil sie sich komplett aufgehangen hatte.

    Mit Kumpels online spielen ging überhaupt nicht, da sie spätestens beim Spielstart aus der Lobby geflogen sind.
    Der eigentliche MP ist anfangs auf 3 Modi mit insgesamt 6 Maps eingeschränkt. Aber die sind riesig und es gibt viel Action und Gewusel.

    Die Modi sind im Einzelnen:

    Bodenkontrolle (32 Spieler) :
    Jedes Team muss eine Linie aus Einsatzzielen halten. Punkte gibt es für die Dauer des Haltens. Sobald ein Team das Punktelimit erreicht, hat es diese Runde gewonnen und die Einsatzziele werden in einen neuen Bereich auf der Karte verlegt. Es müssen 2 Runden gewonnen werden, um das Spiel zu gewinnen.

    Team-Deathmatch (24 Spieler) :
    Das Ziel ist jagen und vernichten des Feindes mit allen Mitteln. Das erste Team, das das Punktelimit erreicht, bevor die Zeit abläuft, oder das Team mit den meisten Punkten nach Ablauf der Zeit gewinnt.

    Gefecht (16 Spieler) :
    Hierbei wird entweder Bodenkontrolle oder Team-Deathmatch gespielt auf sich wechselnden Karten gespielt.

    Erst wenn man im Rang aufgestiegen ist kommen 3 weitere sogenannte "Battle Commander"-Modi dazu.

    Battle Commander (24 Spieler) (Bodenkontrolle)
    Battle Commander (24 Spieler) (Team Deathmatch)
    Battle Commander (16 Spieler) (Gefecht)

    Diese werden mit Erreichen von Rang 6 freigeschaltet.
    Diese sind eine Mischung aus den vorher genannten Modi in einem Spiel. Im Verlauf des Spiels startet man mit einem Stern, den man durch diverse Aktionen und erfüllen von Zielen bis auf fünf Sterne bringen kann. Jedem Team wird ein KI-gesteuerter Kommandant zugewiesen, der Spezialeinsätze plant und während eines Spiels Kopfgelder auf Spieler aussetzt.

    Alles dreht sich um sogenannte Kampfpunkte (KP).
    Diese stelle eine Art Währung des Spiels dar. Für jede Aktion wird man mit Punkten belohnt (besser bekannt als XP-/Ehrfahrungspunkte-System). Allerdings gelten diese KP nur für die jeweilige Runde und können nicht in die nächste Runde mitgenommen werden.
    Man startet mit 400 KP und kann diese z.B. für die Splitterschutzweste oder die Aufklärungsdrohne einsetzen.

    Es gibt die üblichen Klassen wie z.B: Angriff, MP, Schwer, Scharfschütze.

    Insgesamt gibt es 12 Waffen zur Auswahl, darunter 6 Sturmgewehre, 2 LMG´s, 2 MP´s und 2 Snipergewehre.
    Eine extra Schrotflinte kann man herunterladen oder mit der Resist Edition gratis dazu bekommen.

    Unter dem Menüpunkt „Waffenkammer“ lassen sich Modifikationen für die Waffen vornehmen. Bei „Anbau“ gibt es 10 verschiedene Visiere und 15 verschiedene Waffentarnungen.

    Es gibt 2 Kaufplätze wo man die verschiedenen Anpassungen für die Abschussserien bzw. KP einstellen kann. Von Drohnen/Luftangriffe über Raketenwerfer bis hin zur Ausrüstung und diverser Infanteriefähigkeiten wie z.B. schnelles Zielen, taktisches Nachladen, Geist usw. .

    Im Laufe des Spiels werden für die erlangten KP´s bestimmte Fahrzeuge, wie z.B. Humvee, Panzer oder Hubschrauber freigeschaltet. Mit denen man dann anstatt als Fußsoldat, z.B. im Panzer spawnen und die Gegend unsicher machen.

    Der Menüpunkt „Dienstarchiv“ bietet Überblick über die zu meisternden Herausforderungen.

    Wahrscheinlich macht der MP auf Dauer richtig Spaß, aber ist halt nix wirklich neues. Betrachtet es als Mix aus Modern Warfare und Battlefield Bad Company.

    Soweit, so gut. Als Schulnote würde ich momentan (auch durch die vielen Fehler) bei ner 3-4 einstufen.

    Jetzt könnt ihr gerne eure Meinung schreiben…

    Grüße an alle.

  2. Anzeige

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Schau mal hier: Homefront - Community-Review . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Madame_Mim
    Gast

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Da warst du aber ganz schön schnell mit der Review, hast du das Spiel gegessen?

    Bekommste doch nen Maulkorb von mir geschenkt :P

    Schöne Review auch wenn ich das Genre nicht wirklich mag!

  4. #3
    Avatar von PS3-Gamer
    Beiträge
    598
    Nützliche Beiträge
    83

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Die Story finde ich um einiges besser ist als die von den bisherigen CoD und Battlefield Teilen.
    Ich hat das Gefühl einen Film zu spielen und konnte erstmal gar nicht mehr aufhören
    Die deutsche Synchro und die Grafik sind gewohnungsbedürftigt, aber in Ordnung
    6 Stunden Spielzeit liegen im Durchschnitts-Egoshooter, also ok
    Da ich auch großer Fan der USA bin und die Story-Idee erstklassig ist, bekommt das Spiel vorerst eine 1 von mir.
    Den Multiplayer muss ich erst noch anzocken.

    MfG. PS3-Gamer

  5. #4

    Beiträge
    1.584
    Nützliche Beiträge
    286

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Hab's bei einem Kumpel gespielt und mir gefaellt es ueberhaupt nicht. Das Story-Konzept ist zwar mal was anderes (wie schon bei BlackOps), aber die Umsetzung ist echt in die Hose gegangen.

    Ich weiß noch, wie sich die Leute bei BlackOps (sorry, dass ich hier wieder BO zum Vergleich hernehme, aber bei Battlefield and CoD als Genre Referenzen muss man das zwangslaeufig tun, wenn die Entwickler schon mit Elefanteneiern in der Hose posaunen, dass sie sich dort etablieren wollen und werden) ueber die Grafik aufgeregt haben- was man hier in einem modernes Spiel an Grafik praesentiert bekommt ist echt fies, erinnert es vom technischen Stand in etwa einem Call of Duty 4, mit etwas mehr Details, aber Texturen scheinen eine schlechtere Aufloesung zu haben.

    Was haben die Entwickler sich bei diesen dicken, comichaften Konturen um die Charaktere gedacht?

    Warum die Grafik so aussieht? Kann eigentlich nur daran liegen, dass man um's erbrechen versucht hat 24 und 32 Spieler in Multiplayer Matches zu quetschen, was ich persoenlich arg spielerunfreundlich finde. Ein Spiel, das komplett neu ist, wird vorerst nicht eine riesen Masse an Spielern halten koennen, schließlich kommen Battlefield 3 und mal wieder ein neues CoD raus. Die Folge- in spaetestens 6 Monaten wird es Schwierigkeiten geben, ueberhaupt ein Match mit Spielern voll zu kriegen, also dauert Matchmaking ewig und dann gibt's das Problem mit ungeduldigen Menschen (denn man moechte ja schnell in Matches kommen), die dann eine Lobby vorzeitig verlassen, in der Hoffnung woanders reinzurutschen. Folge: Matches kommen gar nicht zustande.

    Dem wirken zwar die wenigen Spielmodi entgegen, allerdings kommt so ganz schnell Langeweile und Monotonie auf. Wiederspielwert zu gering.

    Noch ein Problem mit dieser Masse an Spielern? Leute mit einer nicht so guten Internetverbindung sind permanent benachteiligt.

    Was auch aergerlich ist: Das Spiel laeuft nur auf 30 fps (30 Frames per Second/Bilder pro Sekunde), dadurch sind die Animationen ganz schoen hoelzern und grob und die Steuerung fuehlt sich schwammig an (das kriegt Battlefield trotz 30 fps wesentlich besser hin und so direkt und genau wie die Steuerung bei CoD dank 60 fps ist, brauch ich ja nicht erwaehnen, das kennen wir alle). Gut finde ich, dass man die gaengige Tastenbelegung uebernommen hat (und nicht zum Beispiel den Quatsch von Halo genommen hat), ABER es gibt keine richtigen alternativen Profile.

    Es ist mir schon bei CoD immer total unverstaendlich gewesen, wieso man beim Standardprofil Ducken auf die Kreis- bzw. B-Taste legt, wenn das restliche Movement auf den Sticks liegt, ducken ist auch ein Bewegungsablauf. Es ist absolut unpraktisch, den Daumen vom Zielen zu nehmen, um sich ducken zu koennen, denn in der Zeit, bis man geduckt ist, hat dich der Gegner im Multiplayer schon abgeschossen, also kann man auch gleich stehenbleiben und selber schießen oder panisch in die Luft messern, wenn man den Stick im Eifer des Gefechts ausversehen drueckt.

    Button Remapping oder zumindest mehrere Profile waeren zum Wohle des Gameplays und fuer koerperlich beeintraechtigte Menschen sehr sinnvoll gewesen, das war frueher mal Standard und CoD und Battlefield bieten da wesentlich mehr Optionen.

    Die Story selbst war zwar relativ gut erzaehlt, aber cineastische Qualitaet konnte ich nicht feststellen, fand's zeitweise sogar relativ langweilig, gerade wegen der miesen KI (und die Grafik traegt da auch einen Teil zu bei), dadurch gab es immerwieder nervige Downtimes, in denen man wartet und wartet und wartet und... ein hoeherer Schwierigkeitsgrad haette daran vielleicht etwas geaendert, aber wir haben das Game nichtmal bis zum Ende gespielt, dafuer war es einfach zu nervig.

    Naja und der Multiplayer- wir haben 2 Matches in einer Stunde gespielt, mehr kamen beim Matchmaking nicht zustande (selbst CoD, wo es schon beschissen lief, hat's besser hinbekommen und hatte einen unmenschlich groeßeren Ansturm an Spielern, Battlefield bei einem nicht ganz so großen Andrang hat auch besser geklappt)- es war einfach gnadenlos ueberlastet. Durch die Enttaeuschung im Singleplayer ist das Interesse am ausgiebigen Multiplayer testen auch nicht mehr sonderlich groß. Beziehe mich jetzt auf Capri und finde gut, dass sie Waffencustomization eingebaut haben, ob es die negativen Punkte ausgleicht? Das muss jeder fuer sich selbst entscheiden.

    Fahrzeuge finde ich außer Hubschrauber persoenlich nicht gut, da die Kontrolle jener aus Erfahrung meist spielentscheidend ist und es den direkten Kampf mit Waffen abwertet.

    Das ist mein Eindruck. Fuer zwischendruch ist Homefront mal eine Abwechslung, aber in meinen Augen ist das Game nichts, was man laenger spielen kann, dafuer gibt's dann doch viel zu viel Frust und so gar nichts neues.

    Es ist schon klar, dass ein komplett neues Franchise nicht gleich ausgereift sein kann, aber wenn man sich zwischen Genreriesen etablieren will, dann muss man zwangslaeufig analysieren, was diese so erfolgreich macht. Man muss zwangsweise von ihnen kopieren, um mehr bieten zu koennen, als sonstiger Einheitsbrei.

    In meinen Augen ist THQ da vollkommen gescheitert. Das Konzept hatte soviel Potential, aber die Entwickler haben nichts draus gemacht. Da sieht auch mal wieder wie viel Macht Marketing eigentlich hat. Ohne die dicke Werbekampagne haette das Game kein Schwein interessiert.

  6. #5
    Ehren-Mitglied Avatar von Bad_News
    Beiträge
    1.113
    Nützliche Beiträge
    119

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Hi,

    hab mir das Spiel gestern geholt. Habe es heute Mittag zum ersten Mal gespielt. Habe auch mehr erwartet, aber es scheint ein solider aber "normaler" Shooter zu sein. Kann mich Capri und Chees anschließen.

    Werde aber noch eine Weile warten bevor ich ne Note abgebe.

    PS: Das Intro (Video) finde ich recht gelungen.

  7. #6
    Avatar von CyrusVirus
    Beiträge
    3.259
    Nützliche Beiträge
    312

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Gestern habe ich nach einen Spieleabend die Kampagne von Homefront abgeschlossen. Ich wusste zwar das sie nicht sonderlich lang ist, aber dass es nur 3-4 Stunden dauert hätte ich echt nicht gedacht.

    Die Grafik und Sound haben mich nicht so überzeugen können dafür aber die Atmosphäre die ganz schön beklemmend ist. Was ich wirklich mies fand ist die total vergeigte Synchro. Wer bitte hat "Hell Yeah!!" in "Hölle Ja!!" übersetzt?

    Da ich nur die Kampagne durch habe und das PSN immer noch nicht geht kann ich nichts über den MP sagen. Hoffe das der MP vieles besser macht

    Fazit: Für 20-30€ kann man es sich schon holen. Mehr ist das Spiel allerdings nicht wert

  8. #7

    Beiträge
    5
    Nützliche Beiträge
    0

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Nachdem ja nun wieder alles laufen sollte mit dem online spielen habe ich grade versucht homefront anzutesten. Als erstes wurde ich aufgefordert meinen Kampfcode einzugeben, aber da hieß es dann wieder, daß dieser Service zurzeit nicht erreichbar wäre. Habt ihr das auch? Sind das noch die Überlastungsnachwehen?

  9. #8
    Avatar von Apfelbaum
    Beiträge
    1.438
    Nützliche Beiträge
    119

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    mann kann auch ohne kampfcode zocken aber nur bis lvl5 und dan ist endstation

  10. #9

    Beiträge
    5
    Nützliche Beiträge
    0

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Jepp ist mir auch bekannt. Hatte es mir während der offline Zeit gekauft, und wollte grade zum erstenmal online antesten. Man kann im Menue sofort auf Code eingeben gehen, was ich auch tat. Ergebnis: Service zurzeit nicht erreichbar. Danach habe ich dann einfach Mehrspieler/online direkt angemacht und wurde als erstes und einziges danach gefragt ob ich einen Code eingeben, oder einen kaufen möchte. Bin natürlich auf eingeben gegangen, da das Spiel neu gekauft wurde, und der Code ja beiliegt. Ergebnis:Service zurzeit nicht zu erreichen. Krankt da der Server noch? Killzone 3 schon ne gute Runde angetestet und allet im Lack!

    so online geht doch. Musste nur bei "Kampfcode eingeben" auf "zurück" und schon ging der Multiplayer los. Nichts desto trotz bekomme ich "Service in Wartung" o.ä. zu lesen wenn ich diesen Kampfcode eingeben will, den ich ja früher oder später brauchen werde um weiter zu machen. Könnte das was mit diesem "noch nicht alle Funktionen des psn hochgefahren" zu tun haben??
    Geändert von GURKENPABST (16.05.2011 um 17:28 Uhr)

  11. #10

    Beiträge
    5
    Nützliche Beiträge
    0

    Standard AW: Homefront - Community-Review

    Ich versuche es nochmal: Kann man den Kampfcode erst eingeben wenn auch z.B der store wieder funktioniert? Bin nämlich gleich bei level 5.Habe jetzt ungefähr 1h gespielt, und immer nur 2 maps zu sehen bekommen, liegt das auch am nicht eingegebenen Kampfcode? Helft mir doch bitte mal. Bin bis jetzt ziemlich gelangweilt von dem Spiel. Wenn man grade aus Killzone kommt, kommen einem die Maps wie eine Geisterstadt vor.............

Ähnliche Themen zu Homefront - Community-Review

  1. Der Community-Review Thread
    Moin,moin Community! Ich habe mir mal den Angezockt Thread von Blacky89 als Vorbild genommen, um einen Community-Review Thread zu erstellen. ...

  2. Community Review: Crysis 2
    Crysis 2 ist der Nachfolger von Crysis 1 der Firma Crytek aus Frankfurt. Publisher ist EA (Electronics Arts). Crysis 2 ist ab 18 Jahren in der USK...

  3. Community-Review: Borderlands
    Hallo Community, ich mache mal ein Review zu Borderlands und würde mich über eure Meinungen zum Spiel freuen. Borderlands ist ein RPG-Shooter...

  4. Community-Review: Mafia 2
    Hallo Community, das Spiel ist zwar schon seit einiger Zeit released, aber ich habe es vorgestern erst durchgespielt und es ist noch neu genug um...

  5. Skate 3 - Community Review
    Im dritten Teil der Skate-Reihe von EA (2010) lautet das Ziel eures virtuellen Ichs, ein eigenes Skate-Team aufzuziehen und selbigem zu möglichst...

Stichworte zum Thema Homefront - Community-Review

  • homefront kampf code ps3

    ,
  • homefront schwierigkeitsgrad

    ,
  • homefront ps3 kampf code

    ,
  • homefront schwierigkeitsgrad einstellen

    ,
  • homefront kampf code ps3 kostenlos

    ,
  • homefront schwierigkeitsgrad ändern

    ,
  • kampfcode homefront ps3

    ,
  • homefront schwierigkeit

    ,
  • homefront ps3 schwierigkeitsgrad

    ,
  • homefront munition bug

    ,
  • homefront kampf code geht nicht

    ,
  • homefront schwierigkeitsgrad wählen

    ,
  • homefront ps3 probleme

    ,
  • ps3 homefront probleme

    ,
  • homefront ps3 community

Neues Thema erstellen

?